[AKTUELL] [AUSSTELLUNG] [ANLAGEN] [WIR ÜBER UNS] [CHRONIK] [DOMIZIL] [GÄSTEBUCH] [LINKS] [BERICHTE] [SPONSOREN] [KONTAKT] [IMPRESSUM]

0m-Anlage "Goms"

Epoche:
IV – Schweizer Privatbahn, neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts
Abmessung:
10,00 x 1,40 Meter
Thema:
Motiv: Zwischenbahnhof der Schweizer Furka – Oberalp - Bahn im Goms , der Landschaft zwischen Brig und Oberwald.

Unsere Schülergruppe hat sich unter Anleitung der älteren Modelleisenbahner die Meterspurige Furka – Oberalp - Bahn zum Vorbild genommen.

Die Strecke führt von Brig im Rhonetal über Andermatt nach Disentis und wird vom berühmten Glacier – Express befahren. Dabei wird der Furka – Basistunnel durchquert. Hinter Andermatt überwindet die Bahn ca. 600 Höhenmeter, um auf den Oberalp-Pass zu gelangen. Danach geht es ins Vorderrheintal nach Disentis. Dort übernimmt die Rhätische Bahn die Züge nach Chur.

Die Nenngröße 0m bedeutet Maßstab 1:43,5 mit einer Spurweite von 22,5 Millimetern. Dargestellt ist ein Bahnhof in der Region Goms. Empfangsgebäude und die weiteren Hochbauten entsprechen Schweizer Vorbildern. Mitglieder des Klubs haben hunderte Fotos der Situation und der technischen Anlagen sowie Skizzen und Zeichnungen angefertigt, nach denen die Anlage aufgebaut wurde. Und unsere Senioren haben die Gebäude entsprechend gestaltet.

In dem 3-gleisigen Durchgangsbahnhof gibt es Anschlussgleise zu einem Sägewerk und zu der Autoverladung. Die großen Steigungen dieser Gebirgsbahn erfordern Betrieb mit Zahnradlokomotiven, die zugehörigen maßstäblichen Zahnstangengleise sind auf der Anlage zu sehen. Holzrahmen bilden den Unterbau und ruhen auf höhenverstellbaren Böcken. Der 5-gleisige Schattenbahnhof erlaubt zusammen mit der Wendeschleife auf Fußbodenniveau interessante Fahrmöglichkeiten. Die in den Bahnhof Goms eingebauten Selbstbau – Entkuppler gestatten das Rangieren mit Holz- und Autotransportwagen.

Das verwendete Gleismaterial und die Fahrzeuge wurden von der Fa. Alpine – Line hergestellt. Alle sichtbaren Weichen sind mit motorischen Antrieben ausgestattet, die Weichen im Bahnhof sind Eigenbauten.Es wird mit einer erweiterten Z-Schaltung gefahren. Gegenwärtig sind acht Züge unterschiedlicher Kategorien im Einsatz.

Der Gleisplan:
Voller Betrieb im Bahnhof Goms
PersonenZug im Zahnstangenabschnitt
Holzladungen für unser Sägewerk
Rangiertraktor – so heißt das in der Schweiz!
   
|[RECHTLICHER HINWEIS]| |[IMPRESSUM]|