[AKTUELL] [AUSSTELLUNG] [ANLAGEN] [WIR ÜBER UNS] [CHRONIK] [DOMIZIL] [GÄSTEBUCH] [LINKS] [BERICHTE] [SPONSOREN] [KONTAKT] [IMPRESSUM]

TT – Klubanlage "Weingarten"

Epoche:
V /VI :Gegenwart
Abmessung:
11,20 x 1,25 m
Thema:
Fast unmerklich für die meisten unter uns vollzieht sich derzeit der Übergang von der Epoche V zur Epoche VI im Sinne der Einteilung von Modelleisenbahnanlagen in die Geschichte des Vorbildes. Nur wer genauer hinschaut, dem fällt die neue Beschriftung von Lokomotiven und Wagen auf.

Mit der Anlage "Weingarten" in TT haben wir das heutige Geschehen ins Modell umgesetzt. So ist der aktuelle Betrieb bei der Deutschen Bahn AG und bei verschiedenen Privatbahnen ebenso zu sehen wie alltägliche Straßenszenen, beispielsweise die Bereitstellung der Wertstofftonnen zur Entleerung. Auch die Historie kommt nicht zu kurz: von einem Museums-Bahnbetriebswerk aus werden dampfbespannte Sonderzüge und historische Triebwagen eingesetzt.

Das Anlagenmotiv ist im Mittelgebirge angesiedelt. Zu sehen sind eine Stadt mit meterspuriger Straßenbahn und größerem Bahnhof, an dem sich zwei Eisenbahnstrecken verzweigen.

Die Elektrifizierung der im Tal verlaufenden Hauptstrecke hat begonnen und wird uns noch einige Zeit beschäftigen. Auch sind noch zahlreiche landschaftliche Details zu ergänzen.

Auf der linken Anlagenseite durchfahren die Züge einen großzügig gestalteten Landschaftsteil mit Burg, Weinberg, Flusstal und Stausee.

Der Fahrbetrieb auf den beiden Eisenbahnstrecken wird manuell gesteuert. Die Straßenbahn hingegen verfügt über eine Automatik. Wir setzen auf dieser Anlage in der „Spur der Mitte“ ausschließlich Zuggarnituren ein, die beim Vorbild in den letzten 15 Jahren zu erleben waren oder es noch sind. Auf der Hauptstrecke dominieren der Personen-Fernverkehr und schnelle Güterzüge, während die abzweigende Strecke durch Nahverkehrstriebwagen sowie den Transport von Holz und Baustoffen geprägt wird.

Der Gleisplan:
Komplette Anlage in der Aula der Grete Unrein Schule
Der ICE kommt aus dem Tunnel
Burgruine auf dem Weinberg
Blick in das Museums-Bw
Straßenbahn und Nahverkehr im Bereich der Stadt
   
|[RECHTLICHER HINWEIS]| |[IMPRESSUM]|